FAQ - Fragen und Antworten


Kunden

Der Kunde erwirbt 24 Karat Feingoldbarren (99,99% Feingoldgehalt) einer renommierten, von der London Bullion Market Association (LBMA) zertifizierten Prägeanstalt.

Die Mindestkaufsumme beträgt 1.000 €. Der Kunde kann mit weiteren Einzahlung ab 1.000 € weitere BONUS.GOLD-Käufe tätigen. Jede weitere Einzahlung wird wie ein gesonderter Vertrag behandelt.

Einen BONUS.GOLD-Vertrag können Sie nur bei einem zugelassenen Handelsmakler von BONUS.GOLD nach einem umfassenden Beratungsgespräch abschließen.

Goldbarren oder Goldmünzen im Tresor geben weder Zinsen noch Erträge und können sich auch nicht anderweitig vermehren.

Bei der BONUS.GOLD GmbH kaufen die Kunden physisches Gold in der Form von LBMA zertifizierten Feingoldbarren und überlassen diese der BONUS.GOLD GmbH zur Verwendung in deren Recycling-Mehrwertkreislauf gegen Gewährung von wertgleichem Sicherungseigentum. Aus den Gewinnmargen des Recycling-Mehrwertkreislaufs erhält der Kunde für die Überlassung des Goldes täglich eine kleine Menge Gold, das BONUS.GOLD, übereignet. Dieses BONUS.GOLD entsteht durch die Wertschöpfung aus diesem Prozess.

Diese Wertschöpfung kann auch nur von einem Unternehmen praktiziert werden, das "tatsächlich" das eingesetzte Gold in einem Recyclingprozess mit "mehrfachen" Renditen aus dem Altgoldankauf und dem Schmuckverkauf umschlagen kann.

Die BONUS.GOLD GmbH verfügt mit ihrem Anteilseigner und Geschäftsführer Atakan Kaynar über dieses Netzwerk und die Resourcen, um europaweit monatlich große Mengen an Altgold aufzukaufen, in Raffinerien daraus Feingold zu gewinnen und dieses in eigenen oder angeschlossenen Goldschmieden zu Schmuck zu verarbeiten.

Neben der "Wertschöpfung" bedarf aus Gründen der "SICHERHEIT" und "TRANSPARENZ" noch weiterer informationslogistischer Prozesse.
Durch die Zusammenarbeit mit der BAV.GOLD GmbH verfügt die BONUS.GOLD GmbH über das Potential, alle Prozesse rechtlich, betriebswirtswirtschaftlich und völlig transparent für Ihre Kunden und Partner abzubilden, so dass die vertraglich zugesagte Sicherheit über den Nachweis aller Goldbestände für alle Beteiligte immer nachvollziehbar ist. Alle Zahlungs- und Buchungsprozesse werden für alle Partner und Kunden in verschiedenen Portalen mit allen Belegen und Nachweisen durch automatisierte und abgesicherte Datenbankprozesse in Echtzeit transparent abgebildet.

BONUS.GOLD verwendet das im Depot eingelagerte Gold seiner Kunden für den Umschlag von Altgoldrecycling. BONUS.GOLD kauft europaweit in großen Mengen Altgold in der Form von gebrauchtem Schmuck, schmilzt diesen ein, analysiert den Feingoldgehalt und verkauft diese an Raffinerien bzw. lässt in Raffinerien Feingold bzw. Halbzeuge bzw. Schmuck zum Weiterverkauf herstellen. BONUS.GOLD verdient an diesen Recyclingprozessen gleich mehrfach:
- beim Ankauf von Goldschmuck eine branchenübliche Marge;
- der Goldschmuck enthält Silber, Platin und Palladium ohne Einstandkosten für die BONUS.GOLD GmbH;
- beim Verkauf von traditionellem türkischen Hochzeitsschmuck wird ebenso eine branchenübliche Marge erzielt.
Die BONUS.GOLD GmbH kann das eingesetzte Kundengold über diesen Recyclingprozess monatlich umschlagen. Der Kunde erhält für den Einsatz seines Anlagegoldes täglich Bonusgold übereignet.
Mehrwertkreislauf

Jeder Kunde, welcher sein Gold im Mehrwertrecyclingkreislauf der BONUS.GOLD GmbH belässt, erhält täglich eine kleine Menge Gold als "Bonusgold" übereignet. Diese Menge errechnet sich prozentual aus seinem kumuliert fortgeschriebenen Goldbestand zu Beginn eines Tages. Somit ergibt sich ein täglicher "Zinseszinseffekt". Selbstverständlich wird auch diese Bonusgoldübereignung in Echtzeit täglich verbucht und ist für die Kunden jederzeit einsehbar.

Als Sicherheit für den Auslieferungsanspruch der Goldbarren übereignet die BONUS.GOLD GmbH dem Kunden Miteigentumsanteile an den jeweiligen Goldbarren, Altgoldgegenständen und Goldschmuck in Tresorbehältnissen der BONUS.GOLD GmbH und zusätzlich Sicherungseigentum an den Geldbeständen (auf den Bankkonten und in der Kasse), welche zur Abwicklung des Goldrecyclings zur Verfügung stehen. Die Abtretung wird unverzüglich nach Wertstellung des überwiesenen Kaufbetrags wirksam. Die Tresoranlagen befindet sich in einem alarmgesicherten Tresorraum der BONUS.GOLD GmbH bzw. bei Sicherheitslogistikunternehmen und tragen die Beschriftung „BONUS.GOLD GmbH“. BONUS.GOLD stellt sicher, dass die in den benannten Tresoren sich befindlichen Goldbarren, Altgoldgegenständen und Goldschmuck und die Geldbestände, (auf den Bankkonten und in der Kasse), welche zur Abwicklung des Goldrecyclings zur Verfügung stehen, insgesamt dem zeitlichen Gegenwert von 100 % der geschuldeten Goldmenge sämtlicher BONUS.GOLD-Kunden mit der Option „Depot“ entsprechen, ist aber berechtigt, die Goldbarren und Altgoldgegenstände auszutauschen und die Geldbestände zum Ankauf von Altgold zu verwenden, wie es für den Geschäftsbetrieb der BONUS.GOLD notwendig ist.

Sicherheit kann es nur durch Kontrolle und absolute Transparenz geben. Deshalb stellt BONUS.GOLD seine Geschäftsabläufe absolut offen und transparent dar und hat hierfür folgende Kontrollstrukturen geschaffen:
1. Tagesbilanz: Alle Goldbestände aller Kundenverträge werden anonymisiert einzeln und summiert im Kundenportal angezeigt.
2. Warenwirtschaftssystem: Die Lagerbestände werden durch ein Warenwirtschaftssystem nachgewiesen.
3. Monatliche Inventurprüfung durch eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft im Kundenportal veröffentlicht.
4. Veröffentlichung des geprüften Jahresabschlusses innerhalb der gesetzlichen Fristen.

Sie können als Kunde jederzeit die Auslieferung einer Teilmenge oder des gesamten Goldes Ihres Depots inklusive des erhaltenen Bonusgoldes verlangen. Sie können als Kunde auch zu jedem Zeitpunkt Ihren Vertrag kündigen und die Auslieferung Ihres Goldes anfordern. Den Rückkauf Ihres Goldes können wir Ihnen aus finanzregulatorischen Gründen nicht anbieten und betonen an dieser Stelle ausdrücklich, dass wir Ihnen den Rückkauf des Goldes zu keinem Zeitpunkt in Aussicht stellen können.

Da alle Verwaltungsprozesse mit einem hohen Rationalisierungsgrad und geringen Kosten über die Plattform www.bonus.gold abgewickelt werden, müssen für die Verwaltung, die Lagerung, die Prüfungen keine weiteren Kosten an den Kunden berechnet werden. Lediglich bei der Auslieferung des Goldes müssen den Kunden die anfallenden Selbstkosten für den Transport und für die Auswahl von kleineren Goldbarrenstückelungen weiterbelastet werden.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von BONUS.GOLD sind Bestandteil aller Kundenverträge, welche die Kunden bei Vertragsabschluss erhalten und welche selbstverständlich im passwortgeschützten Kundenportal einsehbar sind. Dort ist auch im Detail geregelt, in welcher Höhe täglich Bonusgold übereignet wird.

Vertrieb

Sie können sich bei unserem Service-und Vertriebspartnerunternehmen der Firma BAV.GOLD GmbH als Handelsmakler bewerben. Zur Bewerbung reichen Sie mit neben Ihrem Personalausweis, Ihre Gewerbeanmeldung, eine aktuelle Schufa und ein aktuelles polizeiliches Führungszeugnis ein.
Eine Erlaubnis nach §34 f GewO ist nicht notwendig.

Die BAV.GOLD GmbH hat exklusiv die Vertriebsrechte für BONUS.GOLD und stellt die Online-Plattform www.bonus.gold zur Kundenbetreuung und Vertriebsabrechnung.

Das Anlageprodukt BONUS.GOLD überzeugt durch seine Sicherheit und Transparenz. Der Kunde erwirbt das Sachwertprodukt "physisches Gold", welches noch einen hohen Mehrwert erwirtschaftet. Alles völlig transparent und nachvollziehbar für die Kunden und Vermittler abgebildet.
Als Vermittler erhalten Sie
- gute Abschlussprovisionen und attraktive Folgeprovisionen;
- tägliche Auszahlungen;
- Zugang zum Vermittlerportal und damit Einsicht
- in alle Verträge
- in alle Kundendepots
- in alle Provisionsabrechnungen
- alle Vertrags-, Werbe- und Präsentationsunterlagen

Die Sicherheitslogistik der BONUS.GOLD GmbH und deren vernetzte Partnerunternehmen können aktuell einen Goldbestand von rd. 700 kg im Wert von 25 Mio. bis 30 Mio. Euro in ihrem Recylingmehrwertkreislauf einsetzen. Dieser Bestand wird bei Bedarf kontinuierlich erhöht. Doch der Absatz von BONUS.GOLD-Verträgen kann nicht unlimitiert erfolgen. Das Riskmanagement- und Controlling der BONUS.GOLD GmbH überwacht deshalb nach strikten Vorgaben, dass keinesfalls Überbestände an BONUS.GOLD entstehen, welche nicht ausreichend im Mehrwertkreislauf umgeschlagen werden können.

BONUS.GOLD wird in Deutschland, Östereich und die Schweiz angeboten.

Recht

Der Kunde kauft Anlagegoldbarren einer LMBA-zertifizierten Scheideanstalt im Reinheitsgrad von 99,99%.
Diese Goldbarren werden dem Kunden auf Anforderungen ausgeliefert.
Der BONUS.GOLD-Vertrag ist folglich nicht mehr als regulärer Kaufvertrag über Anlagegold.

Für die Überlassung dieser Anlagegoldbarren für den Recyclingkreislauf erhält der Kunde keine Miete, keine Zinsen oder sonstige Geldansprüche. Statt dessen erhält der Kunde täglich eine bestimmte Goldmenge Anlagegold übereignet, welche sich prozentual aus seinem kumuliert fortgeschriebenen Goldbestand errechnet.

Es handelt sich folglich auch nicht um eine "sonstige Vermögensanlage" gem. § 1 Abs. 2 Nr. 7 VermAnlG, da weder eine Verzinsung noch eine Rückzahlung noch ein vermögenswerten Barausgleich im Austausch für die zeitweise Überlassung von Geld gewährt oder in Aussicht gestellt wurde, sondern lediglich Anlagegold gekauft, zeitweise überlassen und ausgeliefert wird. Anlagegold ist im rechtlichen Sinne "kein Geldwert" und auch "kein Anspruch auf einen Geldwert".

Der Kauf, die Vermittlung und die Auslieferung von Anlagegold ist nach § 25 c UStG umsatzsteuerfrei.